Offener Computertreff Blog

für Späteinsteiger und Neugierige

Was tun gegen »Hate Speech«?

Kinder, Jugendliche und der Hass im Netz –
Was tun gegen »Hate Speech«?
Wir müssen uns schon wieder einen Knoten ins Taschentuch machen:
Paderborn 7.11.2016 | 11.00h – 17.00h
Kinder- und Computerbibliothek

Monatg, den 7.11.2016 von 11.00 - 17.00 Uhr ,Kinder- und Computerbibliothek in der Rathauspassage.

Kinder- und Computerbibliothek

Dazu lädt die GMK ein:

Shitstorm, Gewaltaufrufe, politische Stimmungsmache, Hass und Hetze verbreiten sich in den sozialen Netzwerken enorm schnell und haben zum Teil schwerwiegende Folgen auch außerhalb des Internets. Dabei vermischen sich oft Spaß, Satire, politische Propaganda und menschenverachtende Kommentare. Kinder und Jugendliche begegnen dieser dunklen Seite des Netzes und können mitunter nicht erkennen was hinter viralen Kampagnen und radikaler Stimmungsmache steckt.

Betreiber sozialer Netzwerke werden zwar in die Pflicht genommen, einschlägige Kommentare zu löschen, und auch von den NutzerInnen wird beherztes Vorgehen gegen Hass-Kommentare gefordert. Doch welches Verhalten ist wirklich effektiv? Wie können wir uns verhalten, wenn wir mitbekommen, dass eine Diskussion im Netz „schiefläuft“, die Stimmung menschenverachtende Tendenzen aufweist? Wie können Kinder und Jugendliche diesbezüglich sensibilisiert und gestärkt werden?

Gibt es sinnvolle Antworten auf „Hate Speech“?

Das Seminar geht dieser Frage nach und gibt eine Übersicht über Strategien rechtsextremistischer und rechtspopulistischer Bewegungen in sozialen Netzwerken. Mit den TeilnehmerInnen werden Handlungsalternativen und (medienpädagogische) Modelle zur Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in diesem Themenfeld erarbeitet, erprobt und diskutiert.

Referentin:
Christina Dinar, Amadeu Antonio Stiftung, Berlin, beschäftigt sich für das Projekt no-nazi.net mit pädagogischen Ansätzen der Präventionsarbeit gegen Rechtsradikalismus in den sozialen Netzwerken; Studium Soziale Arbeit sowie Theologie, Kulturwissenschaften und Gender Studies in Berlin; tätig in politischer Bildungsarbeit mit Jugendlichen und Projektmanagerin im Communitybereich für
Wikimedia Deutschland.

No-nazi.net betreibt Radikalisierungsprävention auf primärer und sekundärer Ebene in der direkten Arbeit mit rechtsextrem gefährdeten Jugendlichen und der Stärkung demokratischer Bildung und dokumentiert und analysiert rechtsextreme Gefahrenherde, Online-Strategien und Kampagnen.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung beträgt 10,- €

Anmeldungen für Paderborn bis zum 2.11. 2016 gmk@medienpaed.de
Weitere Infos unter http://www.gmk-net.de oder in der GMK-Geschäftsstelle, Bielefeld

Pokémon Go! – Monsterfieber auf dem Smartphone

Infos und Tipps zum Thema Bildschirmspiele

Ein Elternabend zum Thema am 27. September um 19:30 Uhr, in der Computerbibliothek.

Die Referentin Sabine Schattenfroh

Die Referentin Sabine Schattenfroh

Medienpädagogin u. Erziehungsberaterin Sabine Schattenfroh gibt in diesem anschaulichen Vortrag wichtige Informationen und nützliche Tipps. *

Pokémon Go!“ fasziniert, nicht nur Kinder!  

Mit der Smartephone- Spiele App werden am Bildschirm virtuelle Comic-Monster in der realen Alltagswelt eingefangen. Das macht Spass, ist allerdings auch nicht ohne Risiko.

Fragen stellen sich:

Was sollten junge Monsterjäger und deren Eltern über

Pokemon Go!“ wissen?

Welche Arten der Bildschirmspiele gibt es eigentlich?

Welche Spiele sind für welches Alter zu empfehlen?

Was fasziniert Groß und Klein beim Spiel am Bildschirm?

Was hat der Spielkonsum für positive u. negative Auswirkungen?

Gibt es einen Lerneffekt bei Bildschirmspielen?

Wie könnte eine funktionierende Medienerziehung in der Familie

aussehen? Wo gibt es alltagstaugliche Tipps u. Informationen?

Eintritt: 2,-€
Anmeldung und Info hier: Computerbibliothek Paderborn * Rosenstrasse 13 -15 * 33098 Paderborn * Fon: 05251 881115 * eine Abteilung der Stadtbibliothek Paderborn.

* Sie ist als u.a. als Referentin für die Landesanstalt für Medien NRW (Grimme Institut) tätig.
Im Klett Schulbuchverlag wurden von ihr unter der Rubrik „Webcoach“ Unterrichtsmaterialien zur sicheren Internetnutzung entwickelt.

Smartphone

Toggle

„Das Internet ist ein Ding zum Anfassen.“

 

Heute, beim Frühstück, habe ich von meinem Haussender mitgeteilt bekommen, dass das Smartphone just am dem 15. August seinen zwanzigsten Geburtstag feiert.

Was so alles in zwanzig Jahren passiert.

Zeit vergeht..

Internet-ABC: überarbeitet Lernmodule

Nachrichten für öffentliche Bibliotheken in NRW

Das Internet-ABC hat insgesamt fünf Lernmodule für Kinder überarbeitet und neu gestaltet. Zu den neuen Modulen gehören „Unterwegs im Netz – so geht’s“, „So funktioniert das Internet – die Technik“, Mobil im Internet – Tablets und Smartphones“ und „Lügner und Betrüger im Internet“. Die Inhalte finden Sie hier: https://www.internet-abc.de/kinder/aktuell/neue-lernmodule/.  Im Lehrkräftebereich stehen dazu passende Unterrichtsmaterialien zur Verfügung. Das Material finden Sie hier: www.internet-abc.de/lernmodule-lehrer

Via: https://www.internet-abc.de/lehrkraefte/aktuelles/meldungen/medienbildung-neue-interaktive-angebote-fuer-den-schulunterricht/

Ursprünglichen Post anzeigen

Bibliotheks-Knigge für Pokémon Go? – Informationskompetenz für Spieler

Pokemon go! Ein weiterer Beitrag zum Thema Informtionskompetenz.

Nachrichten für öffentliche Bibliotheken in NRW

In den verschiedenen Bibliotheks-Netzwerken läuft zurzeit eine heiße Diskussion über den Sinn und Unsinn von Pokémon Go in Bibliotheken. Wir haben auch schon einen allgemeinen Beitrag zu Pokémon Go und Bibliotheken einen Blogbeitrag verfasst. Täglich gehen neue Beiträge und Perspektiven ein. Selten sind Diskussionen in diesen Foren so leidenschaftlich und unter so viel Beteiligung gelaufen.

Und auch sonst in den Medien, Familien, Freundeskreisen und Kollegien ist das Spiel zurzeit überall präsent. Wie auch immer Bibliotheken sich zu diesem Hype stellen: sie werden sicher niemanden vom Spielen abhalten. Warum die Welle also nicht nutzen, um Angebote zur Stärkung der Informationskompetenz ihrer Nutzer zu machen? Damit das Miteinander von Spielenden und Ruhe Suchenden in der Bibliothek reibungslos funktioniert, könnte außerdem eine Art Knigge hilfreich sein. Googelt man mit dem Suchbegriff „Pokémon Go Knigge“, erhält man tatsächlich diverse Treffer aus der Online-Presse. Die meisten weisen allerdings nur darauf hin, dass nicht alle Orte…

Ursprünglichen Post anzeigen 323 weitere Wörter

%d Bloggern gefällt das: